Willkommen im kivitendo Forum! Hier erweitern und teilen AnwenderInnen und EntwicklerInnen ihr Wissen.

Teste kivitendo!

kivitendo Demo

kivitendo Demo mit Schweizer Kontenplan und neuem Layout

Geld allein macht nicht glücklich - benutzt kivitendo!

0 Punkte

Moin,
ich bin ein jahrelanger Fan von Kivitendo.
Augenblicklich ist mir in der Version 3.5.5 ein möglicher Bug aufgefallen.

Wenn eine Kreditoren Buchung bzw. Eingangsrechnung gebucht wird und darauf im Zahlungsverkehr->Zahlungsausgang Teilbeträge gebucht werden, werden im GUV Bericht im jeweiligen Quartal/Monat in dem die Teilzahlung erfolgt ist, der gesamte Rechnungsbetrag im Aufwand, bzw die gesamte angefallene Vorsteuer angezeigt.

Aufwand und Vorsteuer sollten meines Verständnisses allerdings nur einmal im jeweiligen Monat der Erfassung und im Jahresbericht auftauchen.

Einstellungen Mandant:
Ist-Versteuerung
Aufwandsmethode
Betriebsvermögensbereich/Bilanzierung

Eventuell gibt es ja einen Workaround, der das Problem behebt.
Auch wenn ich in Perl nicht der Fachmann bin; sofern mir jemand einen Tipp hinsichtlich eines Ansatzes gibt, kann ich gerne versuchen, mich mit dem Problem auseinanderzusetzen.

Nette Grüße aus dem Norden

Gefragt von (50 Punkte)

1 Antwort

+1 Punkt

Moin Hui,
Vorsteuer darf und soll ja auch bei Ist-Versteuerung sofort in voller Höhe gezogen werden.
Aufwand wird bei diesem Bericht sofort in voller Höhe geltend gemacht.
Der Unterschied zwischen der Option Soll- oder Ist besteht bei der Verbuchung des Ertrags, dieser ist dann abhängig vom Zahlungseingang.

Ich hab auf dem Demo-Mandanten einmal eine Buchung mit Teilzahlung im Einkauf und im Verkauf gemacht, da sieht man den Unterschied ganz gut.

Da du ja bilanzierst mösste dann doch alles passen, da die Ist-Versteuerung ja erstmal nur interessant für die Umsatzsteuer ist.

Wir haben allerdings keine aktive Kunden mehr die Ist-Versteuerer sind, deswegen ist das Thema im Standard nicht mehr so aktuell und es gibt mindestens Ungenauigkeiten wenn die Zahlungen in unterschiedlichen Buchungsjahren liegen ...

Einen Ansatz hab ich nicht, der Bericht/die Berichte müssten mal komplett überarbeitet werden, allerdings müssten vorher genau die unterschiedlichen Parameter definiert sein (Bilanz/EÜR - Soll / Ist).

Was von Deiner Seite machbar wäre, wäre die Option in kivitendo einen benutzerdefinierten Bericht auf SQL-Basis zu erzeugen und damit dann weiter zu arbeiten.

Fachlich hab ich spontan dazu nur das hier gefunden:

https://www.buhl.de/wiso-software/forum/index.php?thread/39564-ist-versteuerung-sonstige-verbindlichkeiten-umsatzsteuer/

Ansonsten ist der Partner kivitec da viel besser im Thema drin und sicherlich auch beauftragbar.
Gruß

Beantwortet von (10k Punkte)

Moin jbueren,
danke für deine prompte Antwort.

Hinsichtlich einer ordentlichen Buchhaltung hast du natürlich vollkommen Recht.

Mir ist eben der vermeintliche Bug in den GUV Berichten aufgefallen.
Bei einer Soll Versteuerung und Eingangsrechnung wird im GUV Bericht alles richtig verbucht und dargestellt.
Bei einer Ist Versteuerung eben nicht. Ich habe das auch noch einmal in der Steigmann Demo Version nachgestellt.

Bei einer Ist-Versteuerung sollte die Vst und der Aufwand im GUV Bericht nur im anfallenden Monat/Quartal bzw im der Jahresansicht auftauchen (Wie bei der Soll-Versteuerung). Aufwand und Vst tauchen aber auch in den Monats/Quartals Perioden auf, in dem eine Teilzahlung erfolgt/e.
Das führt zu falschen Gewinn/Verlust Ausgaben in der jeweiligen Berichtsansicht.

Meines Erachtens ist das ein Programm Fehler, der auch leider nicht mit benutzerdefinierten Berichten einfach zu beheben ist. Meine Vermutung liegt eher in einer SQL Abfrage oder dierekt im Quellcode.
Ich werde diese Mail mal an Kivitec weiterleiten und hören, was dort die Meinung ist. Wobei das keine Programmanpassung, sondern ein Bug ist.

Schönes Wochenende

Hi,
falls die fachliche Anforderung genauso ist, ist das dann in der Tat ein Bug.
Neben diesen gibt es auf jeden Fall noch weitere Bugs für Ist-Versteuerer, da es sehr schwierig ist die aktuellen SQL-Statements flexibel für Soll- und Ist-Versteuerer anzugleichen.
Deswegen tendiere ich eher dazu, die Berichte oder den Bericht neuzuschreiben.

In SL/RP.pm gibt es einen Patch von Ronny Rentner derr die Zahlungseingänge entsprechend prozentual aufteilt. Scheinbar hat dieser nicht die Anforderung gehabt dasselbe für dei Zahlungsausgänge zu machen. Ferner ist der Patch nicht vollständig, da es Ungenauigkeiten (laut meiner Erinnerung) bei abgeschlossenen Buchungsjahren gab.
Die Stelle sieht so im Code aus:

#
# GUV patch by Ronny Rentner (Bug 1190)
#
# GUV IST-Versteuerung
#
# Alle tatsaechlichen _Zahlungseingaenge_
# im Zeitraum erfassen
# (Teilzahlungen werden prozentual auf verschiedene Steuern aufgeteilt)
#

Die generierte Query kann man sich in Zeile 1987 ausgeben lassen und diese erstmal auf SQL-Ebene fixen (+ hinzufügen und Webserver neustarten):

  my $ref;
+  use Carp;
+  croak "statement:  " . $query;
  # store information for chart list in $form->{charts}

Moin jbueren,
du hast recht, ist gibt wohl noch mehere Bugs.
Die SuSa wird ebenfalls falsch dargestellt. Irritierender Weise die Kontenansicht anscheinend nicht.

Schade, aber mit der Ist-Versteuerung scheint Kivitendo wirklich etwas Buggy zu sein.

Sofern ich mal die Zeit finde, werde ich mich mal versuchen in den Programmcode reinzufuchsen.

Nochmals Danke für dein Interesse und deine Hilfe.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
0 Antworten
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 28, Feb 2014 von raimo (1.6k Punkte)
0 Punkte
0 Antworten
0 Punkte
1 Antwort
...