Willkommen im kivitendo Forum! Hier erweitern und teilen AnwenderInnen und EntwicklerInnen ihr Wissen.

Teste kivitendo!

kivitendo Demo

kivitendo Demo mit Schweizer Kontenplan und neuem Layout

Geld allein macht nicht glücklich - benutzt kivitendo!

0 Punkte

Hallo, wollte gerade einen Datev-Export durchführen, benutze hierzu den Datev-Exportassistenten.

Habe ein Jahr über die Option Datum von -bis, benutzt. Danach erhalte ich folgende Meldung:

Export schlug fehl.
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 22 (23.56)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 26 (10.72)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 29 (6.31)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 33 (47.39)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 40 (15.95)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 41 (42.21)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 47 (11.72)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 48 (11.71)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 53 (114.05)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 64 (17.46)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 67 (4.62)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 68 (30.78)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 74 (12.16)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 78 (18.37)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 84 (37.91)
Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 86 (10.26)

Evtl. kann mir jemand dabei helfen?

Gefragt von (2.5k Punkte)
wieder getaggt von

5 Antworten

0 Punkte

Ein bisschen mehr Infos bitte:

  • Welche Version?
  • Neu Installiert oder Update ?
  • ausgewiesene Transaktionen kontrolliert?
Beantwortet von (-9,102 Punkte)

Hi,

benutze Kivitendo 3.0.0, es handelt sich um ein Update.

Im Moment sagen mir die ....Transaktionen ..., nichts bzw. kann damit nichts anfangen.

@norbert

Welche Version?
Neu Installiert oder Update ?
ausgewiesene Transaktionen kontrolliert?

schreibe das ungern, aber diese Punke sind im aktuellen Zusammenhang wurst, da wie oben geschrieben Programmversion zum Buchungszeitraum, Anzahl der Buchungen pro Beleg, sowie der UST-includet Haken eine ganz entscheidende Rolle spielen.

Wir naehern uns also bei der Anzahl der Parameter der Komplexitaet einer Wettervorhersage ;)

Ganz so wurscht ist das nicht, da sich die DATEV-Schnittstelle verändert hat. Je nach Datenbasis fliegt mal mehr, mal weniger um die Ohren, je nach Version gibt es mehr oder weniger Möglichkeiten außerhalb der eigentlichen Buchungssätze. Da die DATEV-Schnittstelle afaik nur Brutto-Werte akzeptiert, wofür in der neuen Version weitere Kontrollen und Prüfungen eingebaut wurden, ist der UST-Schalter sicher -ein- Aspekt, aber was die Fehlermeldungsfreude pzw. Prüfschärfe des Systems betrifft, erst mal nachgeordnet.

Ganz so wurscht ist das nicht, da sich die DATEV-Schnittstelle verändert hat.

vielleicht teusche ich mich aber das IMO ist alles unstable

0 Punkte

Datev-Export fehlgeschlagen! Bei Transaktion 22 (23.56)

das sind Rundungsfehler, die mit Kivi-Schwachstelllen zusammen haengen.
Rundungsfehler kannst Du Dir wenn Du mit der Datenbank verbunden bist in der Postgres-Shell so anzeigen lassen:

SELECT * 
  FROM (
    SELECT sum(acc_trans.amount), trans_id, invnumber 
      FROM acc_trans LEFT JOIN ar 
          ON ar.id = acc_trans.trans_id group by trans_id, invnumber)
  AS foo 
  WHERE sum != 0 ;

Die Details zu einer Buchungsgruppe kannst Du dann so anschauen:

SELECT amount, accno, description 
  FROM acc_trans
    LEFT JOIN chart ON acc_trans.chart_id = chart.id
  WHERE trans_id = 22;

Das nutzt Dir noch nicht wirklich was. Theoretische Moeglichkeit ist die Buchungen zu korregieren, das ist aber mit anderen Folgen verbunden, denke Du kommst dabei vom Regen in die Traufe.

Mein Pragmatischer Ansatz ist via csv zu exportieren und die Buchhaltungssoftware des Steuerberaters csv einlasen zu lassen. Das klappt in der Regel ganz gut.

Beantwortet von (17.9k Punkte)
0 Punkte

Update:

  • Hat der DATEV-Export vorher funktioniert?

Das von Wulf skizzierte Rundungsproblem ist speziell beim DATEV-Export eine Herausforderung, für die es noch keine automatisierte Lösung gibt. Denn die DATEV-Beträge müssen teilweise aus mehreren Buchungen zusammengerechnet werden, damit das geforderte Export-Format entsteht. Deshalb lässt sich aktuell kaum bis gar nicht nachhalten, ob bzw. wie Rundungsfehler verteilt wurden (was man ja manuell oder über ein Zufallsverfahren durchaus machen könnte).

Der CSV-Export ist zwar sicherlich pragmatisch, löst allerdings das Problem nicht. Es wird lediglich zum Steuerberater verlagert.

Ich verwende bewusst das Wort "aktuell", weil es durchaus Möglichkeiten für eine Lösung gäbe. Aber offenbar ist der Leidensdruck noch zu gering, damit sich dafür eine Sponsorengruppe findet.

Beantwortet von (-9,102 Punkte)

Hi,

leider habe ich bisher kein DATEV-Export versucht., ob es früher funktioniert hätte , kann ich leider auch nicht sagen. Da mein Steuerberater jedoch die Daten benötigt und das FiAmt mit der Keule droht, bin ich für den Tipp via csv und deren Möglichkeit der Datenbank-Abfrage von wulf ganz froh, Danke.

Sollte es dennoch über DATEV-Export, in meinem Falle funktionieren, wäre es toll..

Hi,

habe ein CSV bzw. Excel Datei aus "Summen- und Saldenliste" für's Jahr 2011 erzeugt, hoffe das dies genügt. Ober meinst du eine andere csv Datei und wo finde ich diese?

Nachtrag und Info:
Die Abfrage meiner Datenbank

SELECT * 
  FROM (
    SELECT sum(acc_trans.amount), trans_id, invnumber 
      FROM acc_trans LEFT JOIN ar 
          ON ar.id = acc_trans.trans_id group by trans_id, invnumber)
  AS foo 
  WHERE sum != 0 ;

brachte folgendes zu Tage:

Keine Datensätze gefunden.

Laufzeit gesamt: 18.854 ms

SQL-Anweisungen ausgeführt.

Darf ich davon ausgehen dass, der Rundung's-Bug nicht auf mich zutrifft?

und der Vollständigkeit habe ich mit ID 22 folgende Abfrage abgesendet:

SELECT amount, accno, description 
  FROM acc_trans
    LEFT JOIN chart ON acc_trans.chart_id = chart.id
  WHERE trans_id = 22;

Ergebnis:

amount	accno	description
-124.00000
	5400	Wareneingang 19% Vorsteuer
147.56000
	1600	Kasse
-147.56000
	3300	Verbindlichkeiten aus Lief.u.Leist.
147.56000
	3300	Verbindlichkeiten aus Lief.u.Leist.
-23.56000
	1406	Abziehbare Vorsteuer 19 %

5 Datensätze

Laufzeit gesamt: 13.333 ms

SQL-Anweisungen ausgeführt.

Das sieht doch nicht schlecht aus oder? wulf nochmals Danke für die Abfragen.

Keine Datensätze gefunden.
Ergebniss

ups das verbluefft mich, richtig, Du hast kein Rundungsproblem, aber wohl ein anderes. Da musste man sich Deine Installation mit Deiner Datenbank vornehmen, um dem auf die Spur zu kommen. Das sprengt allerdings hier das Forum.

<DISCLAME>

90% der Kivitendo Nutzer wissen, das Gummbaerchen nicht vom Himmel fallen
sie sind nicht der Meinung, das kivitendo schlecht ist,
nur weil es Schwachstellen in der Software gibt.
Trotzdem kann es klug sein, sich Schwachstellen zu stellen.

</DISCLAME>

Der CSV-Export ist zwar sicherlich pragmatisch, löst allerdings das Problem nicht. Es wird lediglich zum Steuerberater verlagert.

aber er loest es erst einmal, da Produkte von Datev oder Alternativen wie Agenda damit umgehen koennen. Nein, der Steuerberater muss beim Import nicht haendisch Rundungsprobleme loesen.

Ich verwende bewusst das Wort "aktuell", weil es durchaus Möglichkeiten für eine Lösung gäbe. Aber offenbar ist der Leidensdruck noch zu gering, damit sich dafür eine Sponsorengruppe findet.

Sorry, aber das ist hier die falsche Floskel, vor allem weil es suggeriert, es Handelt sich um einen isolierten deffinierbaren Aufwand.
Das Problem ist alt, viel Energie ist dort schon reingeflossen, besonders R+B hat dort wirkliich viel geleistet, ich selbst habe mir auch schon die Kopfhaut wund gekratzt, von der Energie die Moritz drauf verwendet hat ganz zu schweigen.

Die Ursachen stecken tief in der Architektur des Programms, liegen also an Strukturen die angelget wurden als es noch kein lx-office gab. Die Funktionen liegen oft in copy-paste-und-dann-leicht-abegewandelter Form mehrfach vor um dann wieder auf abenteuerlichste Weise genutzt zu werden. Wenn man da was aendert macht man anderes kaputt. Diese Herausforderung wie ein Feature zu betrachten ist einfach falsch. Sollang nicht alles was Runden und Buchen betrifft im Controller Model vorliegt kann man Arbeiten hieran vergleichen mit einem Kaugummi beim beheben eines Rohrbruchs. Soweit lassen sich die Einschaetzung der Entwickler auf den Bugsprints der letzten Jahre zusammenfassen.

Die Einfuehrung von ROSE und Controller Model (also Prinziepien beim realisieren von Programmierungen) ist dem oben skizzierten geschuldet. Nicht nur beim Datev-Export, sondern bei fast allen Herausforderungen in Kivitendo bringt es uns vorran. Sie ist muehevoll und lohnt. Geht aber halt nicht von heute auf morgen.

Sorry, aber das ist hier die falsche Floskel,

Mein Job ist u.a. das Werben für eine Investition in ein gutes Produkt, dass vielen jeden Tag die Arbeit erleichtert.

Diese Frage beginnt mit „ich will“. Ich auch. Halt richtig. kivitendo soll keine Herausforderung sein, sondern eine Lösung. Lösungen erfordern Energie und die gibt es — wie Sprit für ein Auto — für Geld. Es ist völlig irrelevant, was die reibungslose Nutzung der DATEV-Schnittstelle behindert. Das ist lösbar. Sicher nicht im Rahmen eines Bugsprints. Aber wenn dort schon die Ursachen in der Architektur festgestellt wurden, bestätigt mich das, denn der Weg zur Lösung ist damit bereits indirekt beschrieben.

Wenn den Anwendern jedoch die CSV-Schnittstelle reicht — mit allen damit verbundenen Kompromissen — und „ist halt Aufwand“ als Entschuldigung akzeptiert wird, kann der Leidensdruck nicht hoch sein.

Was das «Geht aber halt nicht von heute auf morgen» betrifft, erlebe ich bei unseren Projekten immer wieder tief beeindruckt, wie viel von heute auf morgen geht. Da kauft halt jemand Sprit in Gestalt von Entwickler-Zeit, die wir nicht grenzenlos verschenken können. Was Leidensdruck bei uns erzeugt, weil wir das dennoch sehr großzügig tun.

Wie richtig bemerkt, haben Moritz und andere in dieser Sache bereits viel Zeit aufgewandt— ohne Sprit. Also bleibt das Auto stehen. Womit ich nichts gegen Radfahrer oder Fußgänger sagen will. Ist halt mühsamer und dauert länger. Was mich dabei jedoch immer wieder fasziniert, sind die Klagen über Muskelschmerzen oder Blasen an den Füßen: Der Weg hat die Art der Fortbewegung nicht ausgewählt. Um im Bild zu bleiben: Wer sich kein Auto leisten kann, kann sich mit anderen einen Bus chartern (=Croudfunding).

Daher: Wer die Münze in die Juke-Box wirft, wählt die Musik. Ist ein womöglich nervendes Mantra, aber schlicht die Wahrheit.

0 Punkte

Das sieht nicht nach Rundungsfehler aus. Ist eher sowas hier:
https://trac.kivitendo.de/ticket/2221
Ich vermute im Kontenrahmen SKR03 ist irgendwo im Umfeld der Vorsteuer ein Konto falsch konfiguriert.

Die Transaktions-IDs, die der DATEV-Export beim Fehler mit auswirft, kann man auch an der Oberfläche sehen. Wenn man im Buchungsjournal mit der Maus über die Links zu den Buchungen fährt, wird im Link die ID mit angezeigt:
https://demo.kivitendo.de/ir.pl?action=edit&id=**11** ...

Beantwortet von (16.7k Punkte)
0 Punkte

Ich hätte einen Tip zum Probieren wenn der Mandant als SKR03 und mit Bestandsmethode konfiguriert ist:

Klappt der Export, wenn man bei Konto 3980 in der Konfiguration einen Steuerschlüssel für Vorsteuer 19% mit Datum gültig ab 01.01.1970 vergibt?

Beantwortet von (16.7k Punkte)

Oh, Danke für die Tipps, und sorry das ich erst heute dazu komme.

Dieser Tipp hat was.,
gehe der Sache auf den Grund.
Benutze allerdings SK04 als Kostenrahmen.

OK ist in SK04 Konto 1140 anbei als pic:
image

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 23, Feb 2013 von Werner Hahn (8.9k Punkte)
0 Punkte
3 Antworten
Gefragt 3, Mai 2015 von sisqonrw (1.9k Punkte)
...