Willkommen im kivitendo Forum! Hier erweitern und teilen AnwenderInnen und EntwicklerInnen ihr Wissen.

Teste kivitendo!

kivitendo Demo

kivitendo Demo mit Schweizer Kontenplan und neuem Layout

Geld allein macht nicht glücklich - benutzt kivitendo!

0 Punkte

Hallo,

ich bin Schatzmeister in einem mehrspartigen Verein. Dabei werden z.B. Mitgliedsbeiträge an den Hauptverein bezahlt, der wiederum Anteile der Beiträge (z.B. 50 % des Mitgliedsbeitrags) an der dem Mitglied zugehörige Sparte zuweist.
Ich hatte mir für den Kivitendo-Einsatz überlegt, Sparten als "Abteilungen" zu modellieren, einen SKR49 als Kontenrahmen zu nehmen und unseren Budgetplan als Projekte (wie Kostenstellen) zu übernehmen.
Nun ist die Frage: Kann ich den Mitgliedsbeitrag (teilweise) einer anderen Abteilung zuweisen? Zumindest bei einem schnellen Blick kann ich die Abteilung ja nur für die Buchung setzen, nicht für die einzelnen Buchungsposten.

Ansonsten: Gab es eine solche Situation schon einmal? Ist die Aufteilung so grundsätzlich brauchbar oder ergeben sich daraus offensichtliche Probleme?

Viele Grüße,
prauscher

Gefragt von (20 Punkte)

3 Antworten

0 Punkte

Womöglich denke ich da jetzt "zu flach" und ich habe da jetzt nicht wirklich lange drüber nachgedacht, aber ich würde das schlicht mit Artikeln lösen. Die bekommen je nach Sparte eine Buchungsgruppe. Auf der Mitgliederrechnung gibt es dann zwei Artikel, einmal "Hauptverein" und einmal "Sparte". In den Buchungsgruppen wird festgelegt, wo das Geld hinfließt.

Beantwortet von (-9,102 Punkte)

Kann ich dann auch Beiträge umbuchen, wenn eine neue Sparte eröffnet wird? Die Sparten sind bei uns nach Ort.

Umbuchen geht immer, ist halt die Frage, was man erreichen will.

0 Punkte

sportlich, ich denke Installieren und Durchprobieren ist die sichererste Methode.

Alternativ mal hier rein schauen, kenne das auch nicht kommt aus dem Atack umfeld, oder wird mindestens da eingesetzt.
Keine Ahnung wie flexibel deren Buchungs-Komponente ist.
http://www.openmove.net/

Beantwortet von (17.9k Punkte)
0 Punkte

Ich habe mir die Frage oben nochmal durchgelesen und stelle mit etwas Abstand fest, dass wesentliche Infos für eine zielführende Antwort fehlen. Aufgefallen ist mir das durch den Link von Wulf. Denn NGO-Software ist zwar eine nette Idee, je nach Verein und zu erledigenden Aufgaben ist es das allerdings auch nicht.

Vorschlag: Erst mal hinsetzen und überlegen, was das System bedienen muss. Denn wenn nur Beiträge eingesammelt werden ist es einfach. Wenn die auf verschiedene Abteilungen verteilt werden müssen, bleibt es überschaubar. Wenn dann aber noch Abrechnungen (z.B. Strom, Wasser, etc.) oder anteilige Kosten für etwas (Reisekosten pro Abteilung, Auslagen, ...) dazu kommen, oder Kassenführung für Veranstaltungen (Feste, Tagesvermietungen, etc.) und womöglich noch eine Steuererklärung für den Verein, dann wird es schon deutlich komplexer.

Das ist grundsätzlich alles mit kivitendo lösbar, es hilft aber ungemein, wenn vorher klar ist, was gebraucht wird. Dann lässt sich nämlich erheblich schneller abschätzen, welcher Aufwand entsteht und ob kivitendo dafür zweckmäßig ist.

Beantwortet von (-9,102 Punkte)

Die Aufgaben sind natürlich Beitragseingang (und Verbuchung), Einbuchen von Rechnungen, Reisekosten etc für alles mögliche, Teilweise auch nach Posten auf Abteilungen verteilt (aber das ist die Ausnahme). Außerdem ist natürlich eine Steuer zu erklären, aber dafür brauche ich nur ein paar relativ simple Auswertungen bei unserem Verein.
OpenMOVE wollte ich mir mal anschauen, leider habe ich da keinen Downloadlink gefunden, also hab ich erstmal das Kontaktformular verwendet.

Die Aufgaben sind natürlich ...

So natuerlich ist es in der Prxis meist dann doch nicht. Und wenn der Verein nicht schon laenger eine Andere Software verwendet wuerde ich in Frage stellen, ob Ihr es selber wisst.

Daher kam ja auch meine Empfhelung bzgl. der Installation. Dauert nicht lange. Und man bekommt einen Eindruck. Die drei vier tage Arbeit (Installation und Test von 3-4 Alternativen) lohnen sich.

Die drei vier tage Arbeit (Installation und Test von 3-4 Alternativen) lohnen sich.

Maximale Zustimmung. Lieber ein paar Tage probiert, als ein paar Jahre genervt.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 19, Okt 2020 von doobo (20 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 10, Jul 2016 von silencer2010 (850 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 21, Jun 2013 von leo_kivi (940 Punkte)
...