Willkommen im kivitendo Forum! Hier erweitern und teilen AnwenderInnen und EntwicklerInnen ihr Wissen.

Teste kivitendo!

kivitendo Demo

kivitendo Demo mit Schweizer Kontenplan

Geld allein macht nicht glücklich - benutzt kivitendo!

0 Punkte

Wie auf der kivitendo-Seite angekündigt, wollen wir die ersten kivitendo-Schulungen anbieten. Die Veranstaltungen sollen jeweils maximal eine Stunde dauern und sich um ein Kernthema drehen. Die ersten Schulungen werden wir kostenfrei anbieten - allein schon deshalb, weil wir selbst damit erst einmal Erfahrungen sammeln müssen.

Damit das Angebot nicht im luftleeren Raum stattfindet: Was wäre spannend, was interessiert am stärksten?

Themenvorschläge bitte als «Antworten» auf die Frage (vorzugsweise mit ein paar Stichworten und Ausführungen, warum, wieso, weshalb), wer sich ebenfalls für das Thema interessiert, kann dazu einen «Kommentar abgeben». Wenn sich zu einem Thema mindestens sechs Interessenten finden, überlegen wir uns, wie das zeitnah angeboten werden kann.

Was wir im Rahmen der öffentlichen Online-Schulungen nicht anbieten: Entwicklerschulung, Individuellen Support, Erläuterungen zu speziellen Modulen, die nicht Bestandteil der aktuellen Community Version sind. Es wird immer die aktuelle Demo-Version zugrunde gelegt.

Gefragt von (-9,102 Punkte)

2 Antworten

0 Punkte

Hallo,

interessant wäre aus meiner Sicht:

-Vorlagenerstellung mit LaTex
für den Laien ;-) um einen Überblick darüber zu erhalten und abschätzen zu können, ob sich der Aufwand lohnt von OO hierzu zu wechseln.

  • Anlegen und Nutzung benutzerdefinierter Variablen in den verschiedenen Bereichen
    Einblick, "was so geht", wofür lassen sie sich nutzen

  • Einführung Zahlungsverkehr

  • Anbindung kivitendo an e-mail Programm
    sind in Wahrheit vllcht. bloß 5 Handgriffe und drei Klicks, aber trotzdem...

Beantwortet von (230 Punkte)

Danke für die Anregungen.

Vorlagenerstellung mit LaTeX für Laien

Das lässt sich bestimmt machen - wieviel Zeit willst du investieren? LaTeX ist keine «Raketenwissenschaft», allerdings musst du schlicht eine gehörige Portion Geduld mitbringen, damit sich die Denkweise (die keineswegs durchgängig und zwingend logisch ist) erschließt.

Qualitativ sind die LaTeX-Vorlagen „besser“ als die OO-Vorlagen, weil — richtig gemacht — vorhersehbarer uns stabiler (-meine- Meinung. Gibt sicher auch andere Standpunkte). Ausgehend von den in der Demo vorhandenen Vorlagen lassen sich durchaus die erforderlichen Anpassungen für die eigenen Vorlagen realisieren. Anfangs musst du sicher jeden Befehl nachschlagen (google sei dank nicht schwierig, nur nie allein nach LaTeX fragen…), aber mit einem verhältnismäßig schnell erlernbaren Grundwissen kommst du fix ans Ziel. Darauf aufbauend kann dir eine kurze Individual-Schulung per TeamViewer o.ä. vermutlich die letzten Fragen beantworten.

benutzerdefinierter Variablen

Das greife ich gern mal auf, allerdings ist „was so geht“ extrem dehnbar. Was sollte denn gehen, oder was hättest du denn gern?

Einführung Zahlungsverkehr

Hier müssten im Vorfeld ein paar richtungsweisende Fragen beantwortet werden: Bilanzierer? Einnahme-Überschuss-Rechnung? Buchhaltung? Kontenplan einrichten? — ich merke gerade, es werden mehr als ein paar. Dazu mache ich mir gern Gedanken, wenn du das noch etwas enger und zielgerichteter formulierst (bitte als Kommentar hier, nicht als Antwort!)

kivitendo an e-mail

Was genau willst du erreichen?

Vorlagenerstellung mit LaTeX für Laien

Das lässt sich bestimmt machen - wieviel Zeit willst du investieren?

Fragt der Wissende den Ahnungslosen und erwartet eine realistische Antwort? Im ernst: Wie soll ich das einschätzen, gerade dazu fehlt mir ja der Einblick.
> Anfangs musst du sicher jeden Befehl nachschlagen (google sei dank
> nicht schwierig, nur nie allein nach LaTeX fragen…),

und da fängt schon an was der Laie erfahren will: Wonach noch suchen
>aber mit einem verhältnismäßig schnell erlernbaren Grundwissen kommst du fix ans
> Ziel.

Um dieses Grundwissen geht es mir. sehe ich mir heute eine LaTex Vorlage an, schaue ich wie das sprichwörtliche Schwein ins Uhrwerk. Dem abzuhelfen, wäre doch ein Anfang.

benutzerdefinierter Variablen

Das greife ich gern mal auf, allerdings ist „was so geht“ extrem
dehnbar. Was sollte denn gehen, oder was hättest du denn gern?

Hier geht es mir wirklich darum praktische Anwendungen zu erfahren, zur Erweiterung des eigenen Horizonts. Z.B. wie sich Variablen für eine Preislistenerstellung nutzen lassen. Gibt es Möglichkeiten auch bei Dienstleistungen Bilder zu hinterlegen (bei Software durchaus sinnvoll).
Die Funktion ist toll, aber eben ein so weiters Feld, dass ich sie verwende für Kunden mit Newsletter oder erweitere Datenerfassung zu Projekten - aber mehr erfahren möchte - auch über die Möglichkeit der Nachnutzung in Berichten oder Dokumenten.

Einführung Zahlungsverkehr

Bilanzierer?

ja

Buchhaltung?

extern
> Kontenplan einrichten?

SKR03 - grob erweitert und angepasst, - auch ein interessantes Thema...aber da die Buchhaltung extern geschieht...

Auch beim Zahlungsverkehr: Welche Voraussetzungen braucht es überhaupt die Funktion zu nutzen. Und sonst bin ich eben Anwender... was bietet die Funktion, was nicht, gibt es Zhlg.-vorschlagslisten lt. Fälligkeit, wie/wohin werden Zahlungen übergeben an Online-Banking (?). Welche Einstellungen müssen vorgenommen werden.

Wenn ich immer so genau wüßte, was ich im Einzelnen wissen will, wär's fast einfach. Ich hoffe meine Antworten helfen trotzdem ein wenig.

>>> Vorlagenerstellung mit LaTeX für Laien

>> Das lässt sich bestimmt machen - wieviel Zeit willst du investieren?

Fragt der Wissende den Ahnungslosen und erwartet eine realistische Antwort? Im ernst: Wie soll ich das einschätzen, gerade dazu fehlt mir ja der Einblick.

Ich kann das gerne unterstuetzen, wuerde aber den von Norbert verbreiteten Optimismus bremsen wollen.

  1. man sollte eindeutig trennen zwischen LaTeX benutzen und LaTeX Vorlagen erstellen.

a) LaTeX benutzen lohnt immer, ist auch was fuer nicht Techniker, oft sogar einfacher als die grossen Officeprogramme; meint zum Beispiel: Anwaltskanzlei hat eigene LaTeX styles, Sekreterin erledigt damit Schriftsaetze

b). Vorlagen erstellen meint: das erstellen eines LateX Style fuer zum Beispiel obigen Fall.

  1. LaTeX in Kivitendo ist zwischen beiden oben genannten Beispielen einzuordnen, a. uebernimmt die Anwendung, da die Dokumente Serverseitig, erstellt werden. b. trifft nur halb zu, da es einiges an Vorlagen gibt auf die man aufbauen kann.

LaTeX ausserhalb gut gebauter Styles ist ein Beast mit steiler lernkurve und erfordert eine hohe Frustationstollerranz. Nicht falsch verstehen, ich stehe drauf und finde all meine Muehe hat sich gelohnt, aber bitte nicht mit falschen Erwartungen ran gehen. Ich persoenlich finde, das es sich nicht lohnt, sich das Wissen anzueignen, nur um die eigene Kivitendo Template Umgebung anzupassen. Wenn man mehr und immer wieder LaTeX braucht, hey nur zu, willkommen im Club.

Das bearbeiten der Kivitendo-Templates ist eindeutig eine programmier-aehnliche Taetigkeit, hier ist also auch die Frage wie man gerne Arbeitet, welcher Editor, wie Kompilieren, testen, debuggen. Wer schon andere Dinge Programmiert hat wird hier schneller klar kommen, wenn auch das neu ist, gibt es hier noch zusaetlichen know-how Bedarf.

Es gibt auch Editoren, die den LaTeX-Quellcode vor einem verstecken, allerdings ist man mit odt Vorlagen bestimmt besser dran als mit dem z.B. mit einem Werkzeug wie Lynx erstellten LaTeX Quelltext.

Meine Empfehlung waehre:

  1. ein Kivitendo Unabhaengiger Grundkurs LaTeX
  2. darauf aufbauend LaTeX in kivitendo
0 Punkte

Hallo,
1) Unterscheidung zwischen WARE ,DIENSTLEISTUNG und ERZEUGNISSE bei der Erstellung von Angebot.
2) Wie kann man benutzerdefinierter Variablen verwenden? Beispiele Bitte.

Danke im Voraus
Leo

Beantwortet von (940 Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 24, Jun 2013 von nsimon (-9,102 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten
0 Punkte
9 Antworten
Gefragt 28, Nov 2013 von nsimon (-9,102 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort
+2 Punkte
1 Antwort
...