Willkommen im kivitendo Forum! Hier erweitern und teilen AnwenderInnen und EntwicklerInnen ihr Wissen.

Teste kivitendo!

kivitendo Demo

kivitendo Demo mit Schweizer Kontenplan

Geld allein macht nicht glücklich - benutzt kivitendo!

0 Punkte

Hallo zusammen,

Ich muß in den nächsten Tagen eine Kivitendoinstallation für einen Kleinunternehmer aufbauen. Da ich mit der Kleinunternehmerregelung selbst noch nichts zu tubn hatte tauchen da einige Fragen auf. Was die Kleinunternehmerregelung bedeutet ist mir schon klar, aber wie konfiguriere ich das in Kivitendo richtig?

an welchen Stellen muß ich was einstellen?

was ich bisher gemacht habe:

Kontenrahmen: SKR03
neues Warenkonto angelegt: 3200 Wareneingang
Konto: 8195 Erlöse als Kleinunternehmer i.S.d.§19(1)UStG - hab ich ins Aufklappmenü Dienstleuistungen als Erlös aufgenommen

in Nummernkreise und Standartkonten hab ich
Konto 8195 als Erlöskonto und
Konto 3200 als Aufwandskontro eingestellt

Was muß ich noch einstellen?

Wie funktioniert das Einbuchen von Lieferantenrechnungen, wenn die Positionen mit Nettopreisen angegeben sind. Muß ich dann manuell die Bruttopreise ausrechnen, oder funktioniert das per Automatik?

MfG, Frank.

PS: schöne Weihnachtsfeiertage und ein erfolgreiches neues Jahr.

Gefragt von (270 Punkte)
wieder getaggt von

1 Antwort

0 Punkte

Was muß ich noch einstellen?

Auf Debitorenseite (also bei den ausgehenden Rechnungen) genuegt das

Wie funktioniert das Einbuchen von Lieferantenrechnungen, wenn die Positionen mit Nettopreisen angegeben sind. Muß ich dann manuell die Bruttopreise ausrechnen, oder funktioniert das per Automatik?

Automatisch geht da nix.

Beim Stapelbuchen (also einbuchen der Rechnungen der Lieferanten) gibtst Du einfach den Bruttopreis an (das ist der dann fuer Dich relevante) Das ist unkritisch. Da gibt es ein haekchen (USt incl.) allerdings wuerde ich die Maske patchen, so dass die Vorauswahl des Steuersatzes nicht auf 19% steht, sondern auf 0%. Denn des Verkaufers Brutto wird ja zu Deinem Netto.

Beim selbst erstellen von Einkausfrechnungen/Bestellungen wird es eventuell eklig, klaere noch mal ob das wirklich ein Muss ist. (Ich denke Einkaufsrechnungnnen sind nur in sehr wenig Faellen wirklich sinnvoll - z.B. Handel mit geringen Margen, hohem Umsatz und mehreren Lieferanten fuer Identische Produkte ).

Wenn ja:
Die gesammte Logig mit Steuersaetzen Buchungsgruppen und Konten ist ja frei einstellbar.
Ich bin mir sicher dass Du das also auch auf Einkaufsseite einstellen kannst. Im schlimmsten fall musst Du Pulldown Menues Patchen (da gibt es mindestens eine hardgecodete Stelle). Ich wuerde mir einen Verschneiten Winterabend nehmen und da mal bisschen rumspielen, vor allem musst Du das Prinzip verstehen das dauert schon 'ne Weile.

Wenn Du mit Hilfe der Einkaufsrechnugen auch noch bestellen willst wird es sehr interessant, da der Verkaufer sich fuer Deine Kleinunternehmerregelung nicht interessiert. Da muessen dann Dokumente mit Nettopreisen und UST rauskommen. Ist aber auch auf der Dokumentenausgabe-Ebene Loesbar.

Wie oben erwaehnt -> ich fuerchte wenn man Deine Zeit rechnet und den Mehrwert den der Kleinunternehmer bekommt, wird schnell die Entscheidung gegen Einkaufsrechnungen fallen und man nur Dialogbuchen.

Beantwortet von (17.9k Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 20, Apr 2014 von sisqonrw (1.5k Punkte)
0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 23, Dez 2012 von fbelau (270 Punkte)
...