Willkommen im kivitendo Forum! Hier erweitern und teilen AnwenderInnen und EntwicklerInnen ihr Wissen.

Teste kivitendo!

kivitendo Demo

kivitendo Demo mit Schweizer Kontenplan und neuem Layout

Geld allein macht nicht glücklich - benutzt kivitendo!

0 Punkte

Hallo in die Runde!

Ich bin auf Inkonsistenzen im UStVa-Bericht gestoßen und hoffe nur, daß sich das ohne große Bauchschmerzen aufklären läßt.

2 Beispiele:

UStVa-Bericht 02/2014 - Feld 81 (Steuerpfl. Umsätze 19%): 4650€
- angezeigte abzuführende USt: 883,47€
händisch errechnete USt basierend auf Feld 81: 883,50€
händisch ermittelte Steuerpfl. Umsätze (sprich Zahlungseingänge/1,19 = Nettoumsatz) 5453,92€

UStVa-Bericht 12/2013 - Feld 81 (Steuerpfl. Umsätze 19%): 9033€
- angezeigte abzuführende USt: 1393,68€
händisch errechnete USt basierend auf Feld 81: 1716,27€
händisch ermittelte Steuerpfl. Umsätze (sprich Zahlungseingänge/1,19 = Nettoumsatz) 8762,04€

So habe ich händisch die Steuerpfl. Umsätze ermittelt:
- Finanzbuchhaltung -> Berichte -> Buchungsjournal
- monatlichen Zeitraum ausgewählt (Rechnungsdatum angewählt, bei IST-Versteuerer effektiv Zahlungsdatum)
- Haken bei Zwischensumme
- Erlöskonten angewählt
- Klick auf Weiter
- Sortierung nach Sollkonto per Klick auf Spaltenüberschrift
- Händische Summierung der Zwischensummen aller Konten mit Geldeingang (Kasse/Bank etc. 1600, 1610, 1800, 1810, 1820 etc.)

Es gibt also 2 unabhängige Probleme:
1. Feld 81 enthält augenscheinlich inkorrekte Werte.
2. Die errechneten USt-Werte passen nicht zum Wert in Feld 81.

Ich habe mir mal die letzten 18 Monate angeschaut. Die Varianz der Abweichungen der errechneten USt-Werte reicht von -1% bis +2,1% und dem einen fetten Ausreißer s.o.. Kein Wert ist korrekt, mal ein paar Cent daneben, mal +10 Euro, mal -40 Euro). Die Arbeit, händisch die Umsätze für diese Monate zu ermitteln, habe ich mir noch gar nicht gemacht. Auch, ob die abziehbaren Vorsteuerbeträge tatsächlich stimmen, habe ich noch nicht geprüft.

Ich benutze Lx-Office 2.7.0 mit SKR04, stelle grad auf 3.1.0 um. In beiden Systemen sind die Zahlen identisch.

Wie würdet Ihr weiter vorgehen ? Ich bin ziemlich besorgt.

Grüße Raimo

Gefragt von (1.6k Punkte)

1 Antwort

0 Punkte

Ich kenne mich bei den Berichten bei der Variante Ist-Versteuerung nicht so gut aus, unsere FiBu-Kunden nutzen alle Soll-Versteuerung. Und ja, bei der Ist-Versteuerung gibt es je nach Bericht Unstimmigkeiten und GuV/SuSa/UStVA verhalten sich leicht anders.

Ich würde als Erstes aber nicht beim Code der Berichte schauen. Ich habe mal eine halbautomatisierte Verprobung der Umsatzsteuer bei einem Mandanten gemacht, die Abweichungen kamen meist von
nicht oder falsch zugeordneten Einstellungen bei den Konten
manuellen Umbuchungen per Dialogbuchung von Umsatz- oder Steuerkonten
* nicht korrekt gebuchte Skonto/Rabatte (Bei VK-Rechnungen greift z.B. keine Steuerautomatik bei den Zahlungen)

Ohne die Daten zu sehen kann man da aber nur raten.

Beim Anwendertreffen im April wird wieder eine FiBu-Schulung für kivitendo angeboten, bei Interesse könnte ich dafür den aktuellen Stand bei Ist-Versteuerung aufbereiten und darstellen.

Beantwortet von (16.7k Punkte)

Hallo Geoffrey,

danke für deine Antwort!

Die Konteneinstellung müßten alle stimmen, das bin ich schonmal durchgegangen. Manuelle Buchungen auf Umsatz- oder Steuerkonten würden mir auch nicht im Traum einfallen.

Tatsächlich, Skonto bei VK-Rechnungen funktioniert nicht. Ich sehe die Buchungen auf das Umsatzsteuerkonto (3806) bei Erstellung der Rechnung. Bei Buchung auf Zahlungseingang Bank (1800) + Gewährte Skonti 19% (4736), aber keine negative Buchung auf 3806. Obwohl in 4736 die Steuerautomatik auf 3806 eingerichtet ist.

Au weia! Wat mach ick denn nu? Wohl alles händisch zusammenpuzzlen, was anderes fällt mir erstmal nicht ein. Dunkle Wolken ziehen am Himmel auf . . . :(

Meiner Meinung nach gehört ein dickes rotes "Warnung! Feature nicht komplett implementiert!" vor System -> USTVA Einstellungen -> Ist-Versteuerung

Ich könnte dir einen Account auf meinem Demosystem mit der in meinem Beispiel verwendeten Datenbank einrichten. Da könntest du gern mal direkt draufschauen.

Gruß Raimo

Hallo Geoffrey,

hoffentlich habe ich nichts übersehen - aber ich stehe glaube ich vor dem gleichen Szearnio - allerdings bei Soll-Versteuerung. Auch hier gehen gewährte Skonti zwar in den steuerpflichten Betrag (Feld 81) für die UStVA ein, aber es gibt keine Buchung in das Umsatssteuerkonto (und somit auch keine Verrechnung mit dem Feld 811).

In den Buchungssätzen kann man das gut nachvollziehen - zum Skonto gibt es keine Umsatzsteuer-Buchung.

Blockquote* nicht korrekt gebuchte Skonto/Rabatte (Bei VK-Rechnungen greift z.B. keine Steuerautomatik bei den Zahlungen)

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe:
Ist es "as designed", dass bei Skonti in VK-Rechnungen keine Steuerautomatik zieht,
oder ist das eine vermutete und Einstellungs-bedingte Fehlerquelle?

Gruß,
MacMac

Das ist korrekt, bei den Zahlungseingängen und -ausgängen bei Einkauf und Verkauf wird bei der Auswahl von Konten mit Steuerautomatik keine Steuerautomatik ausgeführt. Das ist nichts, was kaputt gegangen ist, sondern wurde bei der Implementierung schlicht nicht umgesetzt. Eine saubere Umsetzung ist aufgrund der damaligen Designentscheidung auch nicht so einfach und relativ tiefgreifend, um das ordentlich zu machen wäre ein Programmieraufwand von geschätzt 4 Tagen nötig, und die hat bisher einfach noch niemand geleistet.

Wie man manuell damit umgeht und trotzdem Steuer buchen kann wird z.B. im Lx-Office Handbuch oder in der FiBu-Schulung erklärt.

Es hat jedenfalls nichts mit Soll oder Ist oder der Mandantenkonfiguration zu tun sondern ist ganz klar eine Designschwäche, wie die Steuerautomatik umgesetzt wird.

Hallo Geoffrey,

Wie man manuell damit umgeht und trotzdem Steuer buchen kann wird z.B. im Lx-Office Handbuch oder in der FiBu-Schulung erklärt.

die Schulung und das Anwendertreffen habe ich leider nicht wahrnehmen können.
Wenn du vom "LX-Office Handbuch" sprichst, meinst du dann die Dokumentation, die über den Menüpunkt "Programm" zu erreichen ist? Dort finde ich eher sehr wenig zum Fibu-Bereich.
Oder gibt es doch noch ein (ggf. gedrucktes) Handbuch, dass mir bisher entgangen ist?
nach wie vor sehr an einer Anwenderdoku interessiert ist

Gruß,
MacMac

Ähnliche Fragen

0 Punkte
3 Antworten
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 16 Apr von hul (50 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten
...