Willkommen im kivitendo Forum! Hier erweitern und teilen AnwenderInnen und EntwicklerInnen ihr Wissen.

Teste kivitendo!

kivitendo Demo

kivitendo Demo mit Schweizer Kontenplan und neuem Layout

Geld allein macht nicht glücklich - benutzt kivitendo!

0 Punkte

Ich Arbeit mit Kivitendo seit einem halben Jahr, ich kann selber keine tieferen Änderungen vornehmen. Ich kann es einigermaßen bedienen. Die Version ist kivitendo 3.5.4
Als kleiner Verlag müssen wir nun die MwSt. für Bücher von 7 auf 5 umstellen und für DVDs von 19 auf 16 Prozent. Hat jemand eine Idee was jemand wie ich machen kann? Kann man etwas herunterladen und das System ändert sich automatisch auf die neuen MwSt. Sätze?
Was soll ich tun?
Vielen Dank im Voraus.

Gefragt von (30 Punkte)

So

Ich habe die Lösung mal wieder selber gefunden.

Die gilt aber nur für mich.

Und ich verrate sie trotzdem:

Bei System -> Kontenübersicht -> Konten anzeigen

Mein Erlöskonto (8400), (das für die Buchungen 
bei erp-kasse verwendet wird) öffnen

Beim Unterpunkt Steuerautomatik und UStVA

Eine neue Zeile mit Gütligkeit ab 01.07.2020 und 
Automatikbuchung auf 1775 angelegen. 

Fertig fürs erste.

Damit wird natürlich nicht auf das von Datev vorgesehene Erlöskonto 8410 gebucht.
Das ist mir aber egal, da ich nicht mit kivi buche.

Außerdem ist es grober Unfug zu behaupten, dass mit einem Update Kontenrahmen überschrieben, umgeschrieben oder geändert würden. Jeder Kaufmann kann im Grunde genommen seinen Kontenrahmen einrichten wie er will. Da gibt es keine Vorschrift und schon gar keinen, der das bestimmt. Auch Datev nicht.

Es wäre also grob fahrlässig die Kontenrahmen von Mandanten ungefragt zu ändern.
Das bringt ja die ganze Buchhaltung durcheinander.

Wenn ich will kann ich meine Buchhaltung auch in Schuhkartons mit bunten Bildern drauf machen. Das ist zulässig. Hauptsache meine Buchführung entspricht § 238ff HGB.

Das heißt ich kann sehr wohl das Konto 8410 neu anlegen mit dem geänderten Steuersatz, so wie es Datev vorschlägt. Und ein Update dürfte das niemals überschreiben.

Das wäre ja nochmal schöner. Ich habe schließlich für bestimmte Posten auch eigene Konten angelegt, von denen Datev nichts weiß und denen ich Namen gegeben habe, damit ich weiß, wieviel ich für diesen Posten im Jahr schon ausgegeben habe.
Das ist nämlich der Sinn einer Buchhaltung.

An dieser Stelle noch eine kleine Anmerkung. Ich finde es merkwürdig, dass ich die Buchungskonten von bestehenden Buchungsgruppen nicht ändern kann. Die Logik ist nicht schlüssig. Hier wäre ebenfalls etwas wie die Stichtagslösung (s. Steuerautomatik Konto) sinnvoll.

Sonst müsste ich jetzt eine neue Buchungsgruppe anlegen und bei ALLEN! Artikeln am heutigen Tag die Buchungsgruppe ändern, da meine Artikel mit Bruttopreisen hinterlegt sind.
Die Zuordnung des Artikels zur Buchungsgruppe selber ändert sich ja schließlich nicht sonder ab heute nur das Konto auf das die Erlöse dieser Buchungsgruppe gebucht werden.

So genug

Bei mir stimmt die Kasse jetzt.

Allen einen schönen sonnigen Tag.

Hi HI,

ich habe mal eine Frage.

Bin das auch am einstellen so wie du. Habe gültigkeit ab 01.07.2020 aus gewählt. Was muss ich bei UStVA wählen?

Die Kennziffer ist ja für die Ermittliung der UmsatzsteuerVA relevant. Ich habe sie erst mal auf 51 gesetzt wie beim alten Steuersatz.

Das habe ich gemacht, weil das 8400 ein Automatikkonto ist, bei dem die Umsatzsteuer automatisch gebucht wird. Bei der Umsatzsteuererklärung/Umsatzsteuervoranmeldung wird im Elster dann aus dem Nettoumsatz auf Basis von der Kennziffer die Umsatzsteuer berechnet. Für die Automatik wird aber das Automatikkonto verwendet. (bei mir 1775 für die 16%).

Ich fand das erst mal sicherer, weil die Buchungen dann leichter zu identifizieren sind, falls sie doch geändert werden müssen.

Von der Kennziffer kommen auch immer die Differenzen zwischen gebuchter Umsatzsteuer je Buchungsposition und der Summe aus dem Nettoumsatz.

Das heißt, solange keine Umsatzsteuererklärung aus kivi heraus gemacht wird, ist das eigentlich egal. Und ich buche wie gesagt nicht mit kivi.

Ich habe jetzt mal bei Datev gelesen, werde aber daraus nicht ganz schlau. Ich glaube die haben selber noch keine Ahnung. Die diskutieren noch wie die Preisnachlässen von -2,52100840336134453781512605042017% berechnet werden.

Soweit ich weiß, werden in kivi die Kontensalden nicht gespeichert. Aber so genau weiß ich das nicht.

Und die Steuerberater, die sich im Datevforum tummeln raufen sich schon die Haare, weil ihre Mandanten schon Datev-Übertragungen machen wollen und sie noch keinen Plan haben.

Das einzige was ich gefunden habe, ist diese Zusammenstellung der Buchungsmöglichkeiten. Für die, die es genau wissen wollen.

Das heißt, die Konten bleiben erst mal gleich und werden nur zeitgesteuert mit unterschiedlichen Steuersätzen gebucht. Also alles richtig gemacht. 😃

Und die Kennziffer ist vllt. bis zur nächsten Umsatzsteuervoranmeldung bekannt.

So wieder mal einen ganzen Roman abgegeben.

Einen schönen Tag noch.

2 Antworten

+1 Punkt

Guten Morgen,
das würde mich auch interessieren. Ich habe gerade mal in der Datenbank rumgesucht.
Ist es so dass ich für ALLE!! Artikel die Buchungsgruppe ändern muss?
Muss ich eine neue Buchungsgruppe anlegen?
Oder soll ich die bestehende Buchungsgruppe ändern?
Da Datev die aktuelle Änderung der Kontenramehn vorgestern herausgegeben hat, sind wohl alle ratlos.
Ich such dann mal weiter.

Viele Grüße

Iris

Beantwortet von (570 Punkte)

Hi,
so ratlos sind die Kunden mit einem offiziellen kivi-Dienstleister hoffentlich nicht.

s.a. ein Thema weiter unten:

https://forum.kivitendo.de/4948/mehrwertsteueranpassungen-in-kivitendo

Das ist ja wohl mal wieder keine Antwort auf die Frage.

Selbes Problem, bei meiner Kivitendo (3.0.0) Installtion und bei einer alten Version einen Kunden, der leider nie upgedatet hat (Lx-Offce 2.6)

Steuern ändern würde ja gehen, aber dann werden auch alte Rechnungen mit (16%) als Druckausgabe rausgegeben.
Wir dachten, es wäre einfacher. Aber da komme ich so nicht weiter.

Einzigste Möglichkeit bisher den Steuersatz bei Auftrags- oder Angebotsabgabe von Inland auf EU-ohne UstID zu setzen. Dann bucht LX od. Kivitendo auf das dafür vorgesehene 16% Konto.

Welche Möglichkeiten gibt es noch ? Oder haben wir da einen Denkfehler ?
Schnelle Antworten wären toll.

Gruß, Mirko

Ist es so dass ich für ALLE!! Artikel die Buchungsgruppe ändern muss?

Ganz so "EINFACH" ist es nicht wenn Du Dich an die Datev vorgaben hälst. Aber es ist halt nicht ganz trivial diese ganze Steuergeschichte von Hand durchzulaufen. Und es war auch nicht ganz trivial für die Entwickler das umzusetzen.

Sollten Menschen kivitendo NUR als Rechnungsschreibmaschine nutzen reicht es wahrscheinlich die Steuerschlüssel für den Zweitraum von 19 auf 16 % und von 7 auf 5 %. Dann sollten aber keine alten Belege mehr im Nachhinein ausgedruckt werden.

kivitendo orientiert sich Kontentechnisch und Buchhaltungstechnish an Datev das ist Richtig man kann aber auch seinen eigenen Kontenrahmen anlegen wenn man fit genug ist und das alles konfigurieren kann mit der Umsatzsteuer und so.

Auf jedenfall wenn müssten die neuen 16% Steuer mit dem gleichen Steuerschlüssel wie die alte 19% 5% 7% erstellt werden ein Vorsteuerkonto und Umsatzsteuerkonto für die 5% Und die Steuerautomatik den Konten zugewiesen werden wie im Bsp 8300 und 8400 betrifft aber deutlich mehr Konten.
Konten

https://pasteboard.co/JfEsziX.jpg

Technisch versierte können sich mit dem Zweig f-leistungsdatum befassen und das damit erstellen Updaten

Warten bis das auch im Standard ist

Oder man beauftragt einen Dienstleister und gibt ihm einfach Geld dafür

Werner kivitendodienstleister

P.S. Ich nehme diesen Monat keine Aufträge mehr an und mache bald Urlaub.

0 Punkte

Guten Morgen,

neben den Änderungen die ich durch googeln herausgefunden habe:
diffs in SQL und perl Kode

hätte ich erwartet, dass man die Änderungen auch über die Kivitendo-UI durch zusätzliche Konten hätte vornehmen können. Mein kleines Unternehmen ist im Bereich Beratung und Softwareentwicklung tätig und daher habe ich im Jahr wenige Produkte/Projekte im Jahr.

Die wenigen in dem Zeitraum laufenden Projekte (in kivitendo als Artikel hinterlegt) werden mit einem corona-Postfix im Namen nochmals angelegt und mit einer neuen Buchungsgrupe "corona 16%" verbandelt. Diese neue neue "corona 16%"-Buchungsgruppe (siehe system->Buchungsgruppe) bucht gegen die alten 16% Konten oder neu angelegte, die man von den 19%Mwst ableitet. Also aus:

  • (vorhanden) Erlöskonto Inland 19% - 4400
  • (neu anzulegen) Erlöskonto Inland 16% - 4401

Bei der Anlage der Konten sollte man auf die Automatismen achten, die man von den 19% Konten ableiten sollte. Für die Erlöse können wir die 7%/5% Erlöskonten übergehen.

Das Problem wo ich derzeit nur stehe ist, dass ich bei der Rechnungsstellung dann den corona-Mwst Artikel angeben, die Maske aber blöderweise mir keine 16% Mwst ausweist. Das suche ich noch.
Wer einen Tip hat, kann mir gerne antworten.

Später würde ich mit den Ausgaben umgehen, wobei ich die 5%/7% natürlich bei ein Aufwandskonten berücksichtigen muss. Am Ende würde ich auf meiner TestDB dann noch die Abschlüsse anschauen.

Beantwortet von (280 Punkte)
...